REFERENZPROJEKT

imageVERKEHR

Veloland Schweiz

Die Stiftung Veloland Schweiz koordiniert ein Netz von signalisierten nationalen und regionalen Velorouten durch die ganze Schweiz und will deren Benützung statistisch erfassen.

Die Standorte der Zählstellen befinden sich in der ganzen Schweiz, verteilt entlang von Velowegen oder Nebenstrassen. Es soll möglich sein, Velos vom restlichen, motorisierten Verkehr, wie beispielsweise Autos und LWs zu trennen. Die Daten sollen dabei automatisch und kabellos vom Zähler zu Veloland übermittelt werden. Die Stromversorgung soll mittels Netzversorgung, Netzversorgung auf Zeit (für Montage an Strassenlampen) oder Solarzellen erfolgen.

Im Rahmen des Projektes Velozähler wurden Zählgeräte geliefert, die auf der Basis von Flexilog die Daten erfassen und sie mittels Flexicom täglich via GPRS Technologie an den zentralen Server weiterleiten. Dort werden Sie entpackt und mittels Email an die Empfänger versandt. Ein Skript auf dem Server alarmiert den Benutzer sofort, falls sich eine Zählstelle während mehr als 24 Stunden nicht mehr gemeldet hat.

Die Zählgeräte werden durch Solarenergie oder mittels eines robusten Netzteils der KEN Familie, nötigenfalls mit Batterieüberbrückung, mit Strom versorgt.

Der Start des Projektes erfolgte im Sommer 2004 und die Zähler sind bis heute 24h jeden Tag in Betrieb. Das Netz der Zähleinheiten liefert zuverlässig Daten über die Benützung der Schweizer Velowege.