REFERENZPROJEKT

imageBAHNTECHNIK

VBZ mobiles Ladegerät

Die VBZ Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich betreiben ein Stadtnetz von über 100 km Schiene mit über 300 motorisierten Schienenfahrzeugen. „Unser Auftrag ist es, unseren Fahrgästen eine umweltgerechte, sichere und bezahlbare Mobilität zu bieten.“ sagt VBZ über sich selber.

Um die Fahrzeuge aus den verschiedensten Generationen professionell unterhalten zu können, sind entsprechende Werkzeuge notwendig. Die Fahrzeuge unterscheiden sich unter anderem in den eingesetzt    en Batterien. Deswegen wird ein mobiles, robustes Ladegerät benötigt, welches dies handhaben kann. Im Tramdepot sollen zudem nicht nur Batterien geladen, sondern auch Fahrzeuge ohne Batterie über das gleiche Gerät gespeist werden können.

Das „HFR Lade-/Speisegerät auf Rädern“ wird diesen Anforderungen gerecht. Batterieprofile können definiert und in den Ladegeräten abgespeichert werden. Das HFR erkennt die angeschlossenen Batterien automatisch und wählt das entsprechende Profil. Ladeströme können – falls nötig – unabhängig von den Batteriekapazi- täten definiert werden.

Nebst konventionellem Batterieladebetrieb ist auch der Betrieb als reine Stromquelle oder eine Kombination der beiden möglich. Abgerundet mit einem robusten mechanischen Aufbau. Mit einer mechanischen Dämpfung und grossen Rädern zur Überwindung von Gleisen wird der „HFR auf Rädern“ der ideale Partner im täglichen Umgang mit den Trams und deren Batterien.

Die VBZ verfügt derzeit über neun HFR Ladegeräte, welche in den verschiedenen Depots eingesetzt werden.